Home  | Impressum | Sitemap | KIT

SAT Solving in der Praxis

SAT Solving in der Praxis
Typ: Vorlesung Links:
Semester: SS 2017
Ort:

50.34 Raum 236, Mo 14:00 - 15:30

Zeit: 24.04.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
50.34 Raum 236 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten


27.04.2017
14:00 - 15:30


08.05.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
50.34 Raum 236 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

11.05.2017
14:00 - 15:30


15.05.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
50.34 Raum 236 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

22.05.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
50.34 Raum 236 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

29.05.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
50.34 Raum 236 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

08.06.2017
14:00 - 15:30


12.06.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
50.34 Raum 236 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

19.06.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
50.34 Raum 236 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

22.06.2017
14:00 - 15:30


26.06.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
50.34 Raum 236 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

03.07.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
50.34 Raum 236 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

06.07.2017
14:00 - 15:30


10.07.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
50.34 Raum 236 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

17.07.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
50.34 Raum 236 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

20.07.2017
14:00 - 15:30


24.07.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
50.34 Raum 236 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten


Dozent: Dr. Tomas Balyo M.Sc.
Dr. Carsten Sinz
SWS: 3
LVNr.: 2400085
Lehrinhalt

Das aussagenlogische Erfüllbarkeitsproblem (SAT-Problem) spielt in Theorie und Praxis eine herausragende Rolle. Es ist das erste als NP-vollständig erkannte Problem, und auch heute noch Ausgangspunkt vieler komplexitätstheoretischer Untersuchungen. Darüber hinaus hat sich SAT-Solving inzwischen als eines der wichtigsten grundlegenden Verfahren in der Verifikation von Hard- und Software etabliert und wird zur Lösung schwerer kombinatorischer Probleme auch in der industriellen Praxis verwendet.

Dieses Modul soll Studierenden die theoretischen und praktischen Aspekte des SAT-Solving vermitteln. Behandelt werden:

1. Grundlagen, historische Entwicklung

2. Codierungen, z.B. cardinality constraints

3. Phasenübergänge bei Zufallsproblemen

4. Lokale Suche (GSAT, WalkSAT, …, ProbSAT)

5. Resolution, Davis-Putnam-Algorithmus, DPLL-Algorithmus, Look-Ahead-Algorithmus

6. Effiziente Implementierungen, Datenstrukturen

7. Heuristiken im DPLL-Algorithmus

8. CDCL-Algorithmus, Klausellernen, Implikationsgraphen

9. Restarts und Heuristiken im CDCL-Algorithmus

10. Preprocessing, Inprocessing

11. Generierung von Beweisen und deren Prüfung

12. Paralleles SAT Solving (Guiding Paths, Portfolios, Cube-and-Conquer)

13. Verwandte Probleme: MaxSAT, MUS, #SAT, QBF

14. Fortgeschrittene Anwendungen: Bounded Model Checking, Planen, satisfiability-modulo-theories

Arbeitsbelastung

2 SWS Vorlesung + 1 SWS Übungen

(Vor- und Nachbereitungszeiten: 4h/Woche für Vorlesung plus 2h/Woche für Übungen; Klausurvorbereitung: 15h)

Gesamtaufwand: (2 SWS + 1 SWS + 4 SWS + 2 SWS) x 15h + 15h Klausurvorbereitung = 9x15h + 15h = 150h = 5 ECTS

Ziel

Studierende sind in der Lage, kombinatorische Probleme zu beurteilen, deren Schwere einzuschätzen und mittels Computern zu lösen.

Studierende lernen, wie kombinatorische Probleme mittels SAT Solving effizient gelöst werden können.

Studierende können die praktische Komplexität von Entscheidungs- und Optimierungsproblemen beurteilen, Probleme als SAT-Probleme kodieren und effiziente Lösungsverfahren für kombinatorische Probleme implementieren.