Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Kontakt

Karlsruher Institut für Technologie
Fakultät für Informatik
Postfach 6980
76128  Karlsruhe
 
Besucheradresse:
Am Fasanengarten 5
76131 Karlsruhe 
  
Campus Süd, Gebäude 50.34 
Wegbeschreibung

 

Sekretariat:
blancaniWzf9∂kit edu
Raum 218
Tel:  +49 721 608-43985
Fax: +49 721 608-43088

Forschungsgebiet

Effiziente Algorithmen und Datenstrukturen sind Grundvoraussetzung für alle anspruchsvollen Computeranwendungen. Algorithmik – die systematische Entwicklung effizienter Algorithmen – ist deshalb entscheidend für die Umsetzung technologischer Möglichkeiten in Anwendungen mit großer Bedeutung für Technik, Wirtschaft, Wissenschaft und unser tägliches Leben. Der Lehrstuhl von Professor Sanders beschäftigt sich vor allem mit der „Basic Toolbox“ von Verfahren, die in sehr vielen Anwendungen benötigt werden. Dazu zählen beispielsweise Sortieren, Indexdatenstrukturen, Wegesuche in Graphen oder deren Zerlegung in kompakte Teile. Die Arbeitsgruppe entwickelt auch Open-Source Software zur Lösung dieser Probleme und setzt das erworbene Know-How zur Lösung ausgewählter konkreter Anwendungsprobleme ein.

Auf den ersten Blick ist es erstaunlich, dass es trotz jahrzehntelanger Forschung noch viele offene Probleme bei Basisalgorithmen gibt. Dafür gibt es zwei Gründe. Einerseits haben wir es in den letzten Jahren mit explosiv wachsenden Datenmengen zu tun, die nur noch mit immer komplexerer paralleler Hardware zu bewältigen sind. Dadurch eröffnen sich außerdem zusätzliche, vielseitig benötigte Fragestellungen wie Lastbalancierung und effiziente Kommunikation. Andererseits hat sich in den letzten Jahrzehnten ein Graben zwischen Theorie und Praxis aufgetan. Theoretiker entwerfen ausgefeilte Lösungen mit starken Leistungsgarantien für vereinfachte Fragestellungen, ignorieren dabei aber allzu oft die Implementierbarkeit oder die tatsächlichen Gegebenheiten der Anwendungen und moderner Hardware. Praktiker ignorieren ihrerseits oft theoretische Einsichten und Methoden und gelangen dadurch zu Ad-Hoc-Ansätzen ohne erkennbare Leistungsgarantien. Deshalb steht am Lehrstuhl Sanders die Methodik des Algorithm Engineering im Mittelpunkt, die die beschriebenen Herausforderungen durch eine Integration von realistischer Modellierung, Entwurf, Analyse, Implementierung und experimenteller Evaluierung zu überwinden hilft.

 

NEWS

Aktuelles

08.10.2019: Best Paper Award SPIRE 2019 für "COBS: A Compact Bit-Sliced Signature Index" von Timo Bingmann, Phelim Bradley, Florian Gauger, und Zamin Iqbal. Mehr Informationen finden sie hier.

11.09.2019 Zwei aktuelle und zwei ehemalige Mitglieder der Gruppe belegen den ersten Platz bei der vierten "Parameterized Algorithms and Computational Experiments Challenge" (PACE). Weitere Informationen finden Sie hier.

19.06.2019: Für seine am Lehrstuhl geschriebene Dissertation „Scalable String and Suffix Sorting: Algorithms, Techniques, and Tools“ erhielt Dr. Timo Bingmann den Uniserv Forschungspreis 2019 für die beste Dissertation auf dem Gebiet „Algorithmen für effiziente Datenverarbeitung“. Weitere Informationen finden Sie hier.

05.10.2018: Drei Paper der Gruppe wurden auf dem 19th Meeting on Algorithm Engineering & Experiments (ALENEX'19) akzeptiert: Lamm, Schulz, Strash, Williger, Zhang; Schlag, Schmitt, Schulz, und Schlag, Schulz, Seemaiar, Strash

25.09.2018: 2 von 3 Auszeichnungen des SPPs 'Algorithms for Big Data' gehen an Mitarbeiter der Gruppe. Sebastian Lamm wurde für sein  IPDPS Paper Communication-free Massively Distributed Graph Generation, Sebastian Schlag für die Entwicklung des Hypergraphpartitionierers KaHyPar ausgezeichnet.

24.05.2018: Best Paper Award IPDPS 2018: Communication-free Massively Distributed Graph Generation by D. Funke, S. Lamm, P. Sanders, C. Schulz, D. Strash, M. von Looz - mehr Informationen finden Sie hier.

13.04.2018: Prof. Sanders' Vorlesung Algorithm Engineering findet leider im Sommersemester 2018 NICHT statt. Im Sommersemester 2019 wird die Vorlesung voraussichtlich wieder angeboten.

20.12.2017: Eine Liste mit aktuellen Abschlussarbeiten findet sich   hier.

26.10.2017: Dr. Christian Schulz erhält den Heinz-Billing-Preis zur Förderung des wissenschatflichen Rechnens. Die Übergabe des Preises fand am 26. Oktober 2017 in Berlin statt. Offizielle Erklärung auf der Billing-Preis Webseite.

4.10.2017: Zwei Paper der Gruppe wurden auf dem 18th Meeting on Algorithm Engineering & Experiments (ALENEX'18) akzeptiert: Hespe, Schulz, Strash und Henzinger, Noe, Schulz, Strash.

19.09.2017: Die Ergebnisse der Klausur vom 12.09.2017 sind nun online.

08.09.2017: Die Nachklausur Algorithmen II findet am Dienstag, den 12.09.2017, um 11.00 Uhr im Gerthsen-Hörsaal (Geb.30.21) statt.

17.5.2017: UPDATE: Die Vorlesung Graph Partitioning and Clustering in Theory and Practice wird im SS17 als Blockveranstaltung (6.6-16.6, 24.7-28.7) stattfinden. Die Termine sind nun eingetragen.

16.3.2017: We released Vienna Mapping and Sparse Quadratic Assignment (VieM) as an open source software package.

1.3.2017: We released KaHIPv2.0. We now include distributed memory parallel partitioning techniques as well as algorithms to map task graphs onto processor graphs.

16.2.2017: We released Karlsruhe Longest Paths (KaLP) as an open source software package. Implementation has mostly been done by Kai Fieger during his bachelor project.

31.8.2016: Lots of new topics for student thesis are available here.

29.4.2016: We released advanced multilevel node separator algorithms in our graph partitioning tool Karlsruhe High Quality Graph Paritioning (KaHIP).

11.3.2016: Drei Paper der Arbeitsgruppe wurden beim 15th International Symposium on Experimental Algorithms (SEA'16) angenommen: Bader, Gog, Petri und Sanders, Schulz sowie Dahlum, Lamm, Sanders, Schulz, Strash, Werneck

19.11.2015: Lamm, Sanders, Schulz, Strash and Werneck released the open source tool KaMIS (Karlsruhe Maximum Independent Sets).

19.10.2015: Zwei Paper der Gruppe wurden auf dem 16th Meeting on Algorithm Engineering & Experiments (ALENEX'16) akzeptiert: Schlag, Henne, Heuer, Meyerhenke, Sanders, Schulz und Lamm, Sanders, Schulz, Strash, Werneck.

24.9.2015: Meyerhenke, Nöllenburg and Schulz released the open source graph drawing tool KaDraw (Karlsruhe Graph Drawing).

24.8.2015: Ein Paper der Gruppe wurde auf der 23rd International Conference on Advances in Geographic Information Systems (GIS'15) akzeptiert: Ahuja, Bender, Sanders, Schulz, Wagner.

21.7.2015: Zwei Paper der Gruppe wurden beim 23rd International Symposium on Graph Drawing & Network Visualization akzeptiert: Kostitsyna, Nöllenburg, Polishchuk, Schulz, Strash und Meyerhenke, Nöllenburg, Schulz.

13.07.2015: Sascha Witt wird auf der ESA 2015 für sein Paper "Trip-Based Public Transit Routing" einen der beiden "Best Student Paper Awards" erhalten.

3.7.2015: KaTCH (Karlsruhe Time-Dependent Contraction Hierarchies) wurde veröffentlicht unter Lizenz GNU AGPL Version 3. Herunterladen des Quellcodes hier oder auf GitHub.

17.3.2015: Drei Paper der Arbeitsgruppe wurden beim 14th International Symposium on Experimental Algorithms (SEA'15) angenommen: Hübschle-Schneider, Raman und Bingmann, Keh, Sanders sowie Lamm, Sanders, Schulz.

13.3.2015: Zwei Paper der Arbeitsgruppe wurden beim 27th ACM Symposium on Parallelism in Algorithms and Architectures angenommen: Dementiev, Rihani, Sanders und Axtmann, Bingmann, Sanders, Schulz.

16.1.2015: Ein Artikel über das Partitionierungssytem KaHIP ist in der Zeitschrift JavaSPEKTRUM 01/15 erschienen: Papenfuß, Sanders, Schulz.

12.12.2014: Zwei Paper der Gruppe wurden auf dem 29th IEEE International Parallel &
Distributed Processing Symposium angenommen: Maier, Sanders, Speck und Meyerhenke, Sanders, Schulz.

22.11.2014: KaHIP v0.7 wurde released. Es wurde unter anderem die Möglichkeit eingebunden Kanten über die Blöcke ein Partitionierung zu balancieren.

29.10.2014: Dr. Christian Schulz erhält den KIT-Doktorandenpreis im Kompetenzbereich "Information, Kommunikation und Organisation". Die Übergabe des Preises findet am 4. Februar 2015 statt.

18.7.2014: Dr. Christian Schulz erhält den Uniserv Forschungspreis am KIT.

1.7.2014: Im nächsten Semester bieten wir im Rahmen der "Praxis der Forschung" ein Projektpraktikum zur "Verteilten Datenverarbeitung mit MapReduce" an.

30.06.2014: Eine Aufzeichung des Talks "STXXL 1.4.0 and Beyond" von Timo Bingmann kann man nun auf Youtube anschauen.

07.03.2014: Im kommenden Sommersemester wird die Vorlesung Graph Partitioning and Graph Clustering in Theory and Practice das erste Mal stattfinden.

14.02.2014: KaHIP v0.6 wurde released. Es wurden verbesserte Algorithmen für die Partitionierung von Sozialen Netzwerken und Webgraphen integriert.

23.11.2013: Dr. Dennis Luxen gibt ein Interview über Open Source und Routenplanung in der Onlinausgabe der US-amerikanischen Zeitschrift Wired.

01.10.2013: Ein Paper der Arbeitsgruppe wurde beim 1st ACM SIGSPATIAL Workshop on MapInteraction (MapInteract'13) angenommen: Luxen.

22.07.2013: Ein Paper der Arbeitsgruppe wurden beim 13th Workshop on Algorithmic Approaches for Transportation Modelling, Optimization, and Systems (ATMOS'13) angenommen: Kobitzsch, Radermacher, Schieferdecker

09.06.2013: Zwei Paper der Arbeitsgruppe wurden beim 6th Annual Symposium on Combinatorial Search (SoCS'13) angenommen: Luxen, Schieferdecker und Drews, Luxen

23.05.2013: KaHIP - Karlsruhe High Quality Partitioning wurde released.

15.05.2013: Zwei Paper der Arbeitsgruppe wurden beim 12th International Symposium on Experimental Algorithms (SEA'13) angenommen: Arz, Luxen, Sanders und Sanders, Schulz.

22.10.2012: Die Ergebnisse der Klausur Algorithmen II vom 12.10.2012 sind online.

05.06.2012: Prof. Dr. Peter Sanders erhält den Landesforschungspreis Baden-Württemberg 2011 für Angewandte  Forschung.
14.3.2012: Zwei Paper der Arbeitsgruppe wurden bei der 18th International European Conference on Parallel and Distributed Computing (Euro-Par'12) angenommen: Sanders, Speck und Fietz, Krause, Sanders, Schulz & Heuveline

09.03.2012: Zwei Paper der Arbeitsgruppe wurden beim 11th International Symposium on Experimental Algorithms (SEA'12) angenommen: Luxen, Schieferdecker und Safro, Sanders & Schulz. Prof. Dr. Peter Sanders ist Invited Speaker. 

27.02.2012: Prof. Dr. Peter Sanders nimmt in Berlin den Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis 2012 der DFG entgegen.
07.02.2012: Dr. Robert Geisberger erhält für seine Dissertation "Advanced Route Planning in Transportation Networks" (2011) den Preis des Fördervereins des Forschungszentrums Informatik FZI.
03.02.2012: Prof. Dr. Peter Sanders, Prof. Dr. Dorothea Wagner und Prof. Dr. Hannah Bast (Universität Freiburg) erhalten den Google Focused Research Award, der mit einer Million US-Dollar dotiert ist.
08.12.2011: Prof. Dr. Peter Sanders erhält den Förderpreis im Gottfried Wilhelm Leibniz-Programm 2012 der DFG, der mit 2,5 Millionen Euro dotiert ist. Weitere Informationen erhalten Sie hier und hier.

Mehr...